anna-maria nollen fotografie . gestaltung
 

• fotografie

Fotografie

Guckt man von Weitem, dann erscheint der Hafen grau, schwarz, als monochromer Umriss vor dem Himmel. Mein Hafen ist bunt, mein Blick zoomt, ich sehe Farbflächen, Farbkleckse von immer wieder übermalten Pollern, Geländern, Schiffsleibern, rot gelb grün, eckig, kantig, glänzende Schichten immer wiederkehrend mit Hand und Pinsel gemalt, doch darunter erkennt man zerfressene Rostschichten und Zeit, die vergeht. Die Spuren der Arbeit, der Menschen. Sonne läßt die Farben funkeln, was als Funktion gedacht war, wird zur Schönheit, zu bunten Perlen, deren Spiegelungen im Hafenwasser zu unendlich schnörkelnden Ornamenten werden.

Anna-Maria Nollen über den Hamburger Hafen

Spuren des Lebens - Facetten des Daseins

Immer sind es die Facetten im Alltagsleben und -schaffen, die Anna-Maria Nollen in ihren Fotos zum Leuchten bringt. Der Blick für Stimmungen, Details, andere Blickwinkel, für das, was einzelne Menschen präsent macht. Momentaufnahmen, wie das Leben sie bietet, wie sie nur eine gut geführte Kamera sichtbar machen kann.

Fotografin mit Salzwasser im Blut

Anna-Maria Nollen wurde 1961 in Hamburg geboren, sie lebt und arbeitet in unmittelbarer Nähe zum Hamburger Hafen, der ihr quasi zum Vorgarten geworden ist. Durch ihren Großonkel, der Lotse in Shanghai war, ist sie mit der Seefahrt und den Sehnsüchten der Seemänner und Bräuten der See aufgewachsen. Wenn sie nicht gerade die Seemannskiste ihres Großonkels bewohnt und behütet, ist Anna-Maria Nollen mit sicherem Gespür zwischen Kaimauern, Pollern und Bordwänden auf der Pirsch nach den Motiven, die ebenso empfindsam wie schon fast plakativ die besondere Atmosphäre eines Hafens fühlen lassen.

Historische Spuren, Menschenspuren, übermalte Schiffswände, Farbkleckser und Rostflecken, in Ausschnitten festgehalten, für sie ist der Hafen bunt auf schwarzem Grund.

Anna-Maria Nollen fotografiert für Unternehmen, die auch über ihre Bilder kommunizieren wollen, und gestaltet daraus künstlerische Bildbände für besondere Anlässe. Ausserdem führt sie (auch ganz unmaritim) Fotoprojekte mit Gruppen und für Veranstaltungen durch.

Kunst und Fotografie

In Kombination mit farbigen Flächen oder Materialdetails entstehen Bilder, die in ihrer Sprache weit über die üblichen Postkarten-Motive hinausgehen. Nach dem Erfolg ihres send-a-book "Wär ich auf See!" (ein Buchgruß zum Verschicken, mit ihren Fotos sowie Texten u.a. von Gorch Fock), hat art & book exklusiv Werke von Anna-Maria Nollen als Giclée-Druck editiert.

Dieses Druckverfahren, das für Fine Art Papiere in Großformaten entwickelt wurde, führt durch seine hohe Auflösung zu farb- und detailreichen Reproduktionen mit einem beeindruckenden Maß an Detailgenauigkeit, Nuancenreichtum und Farbsättigung.
Service

- Portraits
- Produktfotos
- Reisefotografie
Wär ich auf See...

send-a-book - Minibildband zum Verschicken.
Fotografische Impressionen und Texte.  mehr
Fotobücher...

Dokumente der eigenen Zeitgeschichte, für Privat und für Firmen.

...und die Sprache der Bilder

Momente, die Geschichten erzählen - Erinnerungen an wertvolle Ereignisse, zeitlos festgehalten.


...und Bilder und Worte

Texte erläutern den Zusammenhang, schaffen Assoziationen...